Zur Registrierung | Passwort vergessen?

23.01.2020

Content & Crémant Vol. 17

Inspirative Themen und Vorträge, konstruktive Gespräche und kribbelnde Getränke - Einmal im Monat lädt Dock 11 Akteure der saarländischen Kultur- und Kreativbranche ein. Auch im Januar könnt ihr euch wieder bei einem Gläschen Crémant im Jules Verne austauschen und Input sammeln, euch kennenlernen und gemeinsam Ideen entwickeln. Wir spendieren euch dazu leckeren Crémant und versorgen euch mit Input aus der Branche. Im Fokus dieser Ausgabe steht die deutsch–französische Zusammenarbeit!

Content & Crémant Vol. 17

Die erste Ausgabe des neuen Jahres fällt in die Woche der deutsch–französischen Freundschaft! Für uns Grund genug, diese Freundschaft nicht nur mit Crémant aus dem Elsass zu feiern, sondern Ausgabe 17 von Content & Crémant auch mit entsprechendem Inhalt zu füllen.
Dazu stellen wir euch eine der wichtigsten europäischen Institutionen der Kulturvermittlung und des Austausches vor. Das Goethe Institut hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland zu fördern, die internationale kulturelle Zusammenarbeit zu pflegen und ein umfassendes, aktuelles Deutschlandbild zu vermitteln. Im Goethe Institut in Nancy hat man das Aufgabengebiet um eine kreativwirtschaftliche Komponente erweitert und mit dem Kreativlabor »Oh my Goethe« ein interessantes Projekt geschaffen, das sich der cross border Kooperation verschrieben hat!

Seit Jahren steht das Festival Perspectives für die deutsch–französische Zusammenarbeit in Saarbrücken! Doch dies ist nur das bekannteste Projekt der Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit! Seit mittlerweile sieben Jahren gibt es auch das Loostik, das einzige deutsch-französische und grenzüberschreitende Festival für junges Publikum. Wir baten die Stiftung, uns ihr Wirken vorzustellen und wollen wissen, wer die Menschen sind, die für uns hinter den Kulissen am breiten kulturellen deutsch–französischen Angebot tüfteln.
Wir wollen darüber reden, welchen Hürden man sich bei der Realisation dieser Leuchtturmprojekte gegenübersieht, wie sie überwunden werden und welche Potentiale noch in der deutsch–französischen Zusammenarbeit schlummern.

Zu Gast sein werden:

Martha Kaiser
Mit 20 kam Martha zum Studieren nach Saarbrücken und war von der Nähe zu Frankreich und der saarländischen Festivallandschaft so begeistert, dass sie immer noch hier ist. Nach diversen Praktika und (Neben–)Jobs u. a. beim Filmfestival Max Ophüls Preis, saarländischen Kultureinrichtungen und Eventagenturen landete sie schließlich 2009 beim Festival PERSPECTIVES, dem deutsch-französischen Festival der Bühnenkunst. Inzwischen ist ihr Aufgabengebiet gewachsen, sie hat das Festival LOOSTIK, das deutsch–französische Festival für junges Publikum, mitbegründet, tausende von Theaterstücken gesehen, Workshops veranstaltet und nimmt an Jurysitzungen teil.

Esther Mikuszies
Esther Mikuszies leitet seit Februar 2018 das Goethe-Institute Nancy, wo sie mit »Oh my Goethe!« einen ersten deutsch-französischen Creative Hub für Kulturstart–ups aus beiden Ländern aufbaut. Aufgewachsen ist sie im Dreiländereck bei Basel, hat in Freiburg und Bordeaux studiert und schließlich in Kassel als wissenschaftliche Mitarbeiterin in Politikwissenschaft über politische Bürgerschaft in der Migration promoviert. Hierfür ist sie in Spanien, Marokko und Ecuador der Frage nachgegangen, wie ein gutes Zusammenleben im Zeitalter der Migration gelingen kann. Mit zahlreichen Erkenntnissen im Gepäck hat sie für das Kulturzentrum Schlachthof in Kassel ein Stadtteilprojekt aufgebaut und Kultur– und Kunstwerkstätten für und mit Geflüchteten und Künstler*innen initiiert. Recycling–Kunst, Frauen–Nähwerkstatt oder zuletzt etwa ein Kreativwochenende zum Thema »Die Kunst des Zusammenlebens. Solidarität und Kreativität in Projekten mit Geflüchteten (Deutschland, Türkei, Griechenland)«.​

Moderiert wird Content & Crémant Vol. 17 am Donnerstag – wie gewohnt – von Isabel Sonnabend! Isabel hat Journalistik und Politik in Dortmund, Bochum und Madrid studiert. Seit 2013 arbeitet sie beim Saarländischen Rundfunk als Moderatorin und Reporterin, unter anderem für SR 3 Saarlandwelle, das SR Fernsehen und das junge Programm UNSERDING. Dazu ist sie als Moderatorin auf den Bühnen im Land unterwegs!

Los geht es dieses mal erst um 20.00 Uhr! 

Wann:  23.01.2020, 19:30 - 22:30 Uhr

Wo:  Mainzerstraße 39 Jules Verne, 66111 Saarbrücken