Zur Registrierung | Passwort vergessen?

Neuigkeiten

i-Portunus Houses – Call

i-Portunus Houses – Call

Das EU-Programm »i-Portunus Houses« ermöglicht Veranstalter:innen, sich mit zwei bis fünf Kunst- und Kulturschaffenden zusammenzuschließen, um gemeinsam an Kooperationsprojekten zu arbeiten. Das Programm ist offen für alle kulturellen Bereiche (außer dem audiovisuellen Bereich), die Förderung kann bis zu 500.000 € betragen. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2021.

Um Teammitglieder zu finden oder mit Veranstalter:innen zu kooperieren, könnt ihr euch für eine der Online-Matching-Sitzungen während der Market Square-Events anmelden.

i-Portunus ist eine Kooperation von Creative Europe, dem Goethe-Institut, dem Institut Français und Izolyatsia und startet nun ein weiteres Pilotprojekt. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Vernetzung von Künstler:innen und der Unterstützung internationaler Zusammenarbeit. Im Vordergrund steht dabei die physische Mobilität, auch aufgrund der prekären Rahmenbedingungen sollen aber virtuelle und hybride Mobilitätsmodelle eine Rolle spielen.

Fokus

Dieses Programm legt den Fokus auf Veranstalter:innen, die effiziente und sichere Residenzen und Arbeitsumgebungen für Künstler:innen bzw. Kulturschaffende anbieten können. i-Portunus Houses unterstützt die Hosts finanziell bei der Bezuschussung der Mobilitätskosten für die Teilnehmer:innen. Veranstalter:innen können sich für ein Kooperationsprojekt mit bis zu fünf Künstler:innen bzw. Kulturschaffenden oder für bis zu fünf Kooperationsprojekte mit mindestens einem Kunst- oder Kulturschaffenden pro Kooperationsprojekt bewerben. Dabei müsst ihr insgesamt mindestens zwei  Kunst- oder Kulturschaffende aufnehmen.

Hauptziele

Das Hauptziel eures Kooperationsprojekts muss zu einem der folgenden Aspekte gehören:

Create: (Mit-)Schaffen einer künstlerischen Arbeit, Produktion, Performance
Connect: Vernetzung, Internationalisierung
Learn: Kompetenzerweiterung, berufliche Entwicklung
Explore: Forschung, zukünftige Kooperationen/Projekte

Mobilität

Im Rahmen dieses Programms können sich Veranstalter:innen für Kooperationsprojekte bewerben, die aus physischer Mobilität oder aus einer Mischung aus physischer und virtueller Mobilität bestehen. Sie können sich nicht nur für eine virtuelle Teilnahme bewerben. Insgesamt investiert i-Portunus-Houses maximal 30% des Mobilitätsbudgets (500.000 Euro) in die virtuelle Teilnahme.

Förderbedingungen

Die Bedingungen für die Förderung sind folgende: Die Veranstalter:innen als Hauptantragsteller erhalten die komplette Förderung für alle Kooperationsprojekte und eingereichten Teammitglieder. Von der Gesamtsumme können nur 10% vom Veranstaltenden selbst beansprucht werden. Der Rest des bewilligten Zuschusses muss entsprechend der im Antrag beantragten Mobilitätsarten aufgeteilt werden. Es gibt unterschiedliche Beträge, die für physische Mobilitäten oder virtuelle Teilnahmen (wobei die virtuelle Teilnahme nur Teil einer gemischten Mobilität ist) beantragt werden können.

Teilnahmebedingungen

Bis zum 30. Juni 2021, 18 Uhr, könnt ihr euch bewerben. Die Ergebnisse gibt die Jury am 2. August 2021 bekannt. Alle weiteren Infos zum Programm findet ihr auf der Homepage von i-Portunus.

Weitere News rund um die Kreativwirtschaft findet ihr in unserem Magazin!

Diesen Beitrag teilen: