Zur Registrierung | Passwort vergessen?

Neuigkeiten

Ifa-Programm »Künstlerkontakte«

Ifa-Programm »Künstlerkontakte«

Mit ihrem Programm »Künstlerkontakte« fördert das Institut für Auslandsbeziehungen auch 2021 die internationale Zusammenarbeit von Kulturschaffenden. Mit dieser Maßnahme möchte es Kooperationen zwischen Kulturschaffenden aus Deutschland und aus einem Transit– bzw. Entwicklungsland ermöglichen.  Einsendeschluss ist der 31. Januar 2021 für Projekte ab Juni 2021.

Das vom Auswärtigen Amt, Baden-Württemberg und der Landeshauptstadt Stuttgart finanzierte Institut hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein friedliches und bereicherendes Zusammenleben zu fördern. Unterstützt werden der Kunst- und Kulturaustausch in Ausstellungs-, Dialog- und Konferenzprogrammen. Außerdem beschreibt sich das »ifa« als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik.

Für das aktuelle Programm »Künstlerkontakte« können sich Künstler*innen, Kurator*innen, Kunstvermittler*innen, Kunst-Theoretiker*innen, Architekt*innen und Designer*innen bewerben. Sie erhalten dadurch die Möglichkeit, sich international zu vernetzen und den interkulturellen Diskurs zwischen Deutschland und dem Globalen Süden voranzutreiben, so das »ifa«.

»Künstlerkontakte« ist einerseits offen für Kunst– und Kulturschaffende aus Transformations– oder Entwicklungsländern, die eine Aktivität in Deutschland durchführen wollen. Andererseits aber auch für deutsche oder seit mindestens fünf Jahren in Deutschland lebende Kulturschaffende, die ein Projekt in einem Transformations– und Entwicklungsland planen.

Die Bewerbungsfrist für Projekte ab Juni 2021  ist der 31. Januar. Alle weiteren Infos über die Fördermaßnahme findet ihr auf der Homepage des Instituts für Auslandsbeziehungen.

Weitere interessante Förderprogramme und noch mehr findet ihr in unserem Magazin!

Diesen Beitrag teilen: