Zur Registrierung | Passwort vergessen?

Features

Purpose – Netzwerk zur Sinnmaximierung

Purpose – Netzwerk zur Sinnmaximierung
Foto: Belinda Fewings

Profit frisst Sinn – so die Kritik zu aktuellen Wirtschaftsentwicklungen. Große Unternehmen kaufen kleinere auf und vereinen, wie der Vermögensverwalter BlackRock, eine massive wirtschaftliche Macht. Weil Unternehmen immer häufiger als Spekulationsobjekte gehandelt werden, fallen soziale und ökologische Werte allzu häufig der Profitmaximierung zum Opfer. Davon sind Adrian und Achim Hensen von Purpose überzeugt. Mit dem Purpose-Netzwerk treten sie gegen diese Entwicklung an.

Das Netzwerk informiert über Eigentumsformen, die für eine soziale und ökologische Wirtschaft stehen. Purpose besteht aus gemeinnützigen Stiftungen, Beteiligungsgesellschaften sowie Beratungs- und Forschungsorganisationen. Diese bilden ein Ökosystem, das es Unternehmen auf der ganzen Welt ermöglicht, sinnorientiert und unabhängig zu bleiben. Das Netzwerk hilft Unternehmern, Kapitalgebern und Bürgern dabei, das Konzept von »Verantwortungseigentum« umzusetzen. Das bedeutet, die Verantwortung bleibt bei den Menschen, die mit dem Unternehmen verbunden sind. Erzielte Gewinne dienen weiterhin dem Unternehmen und damit auch der Gesellschaft und dem Gemeinwohl.

Das Ziel von Purpose ist ein Paradigmenwechsel in der Wirtschaft – weg von der Gewinn-, hin zur Bedeutungsmaximierung.

Dabei versucht das Netzwerk, Unternehmen bei der Transformation zu verantwortungsbewussten Eigentums- und Netzwerkunternehmen zu unterstützen. Dabei unterstützt Purpose Unternehmen jeder Größe: Egal ob Start-up, KMU oder Familienbetrieb: Verantwortungseigentum und Sinnorientierung sind die langfristigen Ziele. Auch bei der Kapitalbeschaffung und der Kontaktaufnahme mit anderen Unternehmen hilft Purpose.
Wenn ihr mehr über das Netzwerk erfahren wollt, empfehlen wir euch das Interview Adrian und Achim Hensen von Purpose, von unseren Kooperationspartnern Creative City Berlin.