Zur Registrierung | Passwort vergessen?

Neuigkeiten

Cross Innovation Experiment

Cross Innovation Experiment

Wir brauchen dich und deine kreativen Skills!

In einem einzigartigen Projekt wollen wir mit dir gemeinsam die Innovationskraft im Saarland stärken. Bring dich ein in die Entwicklung einer wirtschaftlichen Zukunft, in der Kreative mit ihrem Potenzial eingebunden werden, innovative Ideen gehört und umgesetzt werden können.
Wir bringen saarländische Kreative und Innovationstreiber mit traditionellen Unternehmen zusammen. Dazu schaffen wir einen Rahmen, in dem ihr euch gemeinsam entwickeln, arbeiten und lernen könnt, um zukunftsweisende, praxisbasierte Formate, Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln! Mit dem ›Cross Innovation Experiment‹ bringen wir euch auf den Weg. Mit K8 und Ouishare haben wir Partner für experimentelle, kreative und wirklich innovative Formate gefunden und das Projekt ins Leben gerufen! Lies hier, was es damit auf sich hat und wie deine Skills hier rein passen.


In unserem Wirtschaftssystem, das zunehmend auf Wissen und Digitalisierung basiert, spielt Kreativität eine immer wichtigere Rolle. Deshalb wagen traditionelle Unternehmen auf der Suche nach neuen Impulsen zunehmend den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus. Alternative Arbeitskulturen und Lösungsansätzen, wie sie in der Kreativwirtschaft zu Hause sind, versprechen in sogenannten ›Cross-Innovationsprozessen­‹ Chancen für die gewünschte Weiterentwicklung. Das kann die Prozessorganisation, die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen oder auch neue Geschäftsideen berühren. Lasst uns gemeinsam dieses Potenzial sichtbar und wirksam machen!

Gesucht werden Kreativschaffende, die Interesse daran haben mit Unternehmen aus der traditionellen Wirtschaft in Austausch zu treten, um gemeinsam Projekte zu entwickeln

Dazu öffnen wir  Türen für die saarländischen Digital- und Kreativakteure, Netzwerker*innen, Start-ups und etablierte Unternehmen. Ihnen allen bieten wir einen Raum, in dem sie miteinander lernen und arbeiten. Gemeinsam möchten wir neue Wege in der Zusammenarbeit und der Entwicklung erkunden, zukunftsweisende und praxisbasierte Formate entwickeln und testen.

»Wir wollen mit diesem Projekt etwa 25 Unternehmen beziehungsweise Einzelakteuren aus der Kreativbranche die Möglichkeit bieten, mit ihren Fähigkeiten, ihrem Fachwissen und ihren Ideen Kooperationspartner zu finden und gemeinsam konkrete Use Cases, Produkte oder Problemlösungen zu entwickeln. Gesucht werden Kreativschaffende, die Interesse daran haben, mit Unternehmen aus der traditionellen Wirtschaft in Austausch zu treten, um herauszufinden, wie Bedarfe und das Wissen für Lösungen auf beiden Seiten zusammengebracht werden können. Nur wenn man weiß, wo das Wissen ist, kann man es vernetzen«, beschreibt Dock 11 Projektleiter Lars Potyka die Zielgruppe für das Cross-Innovation Experiment. »Wir haben dabei nicht nur Kreative im Tech-Bereich im Auge, sondern auch Kreativschaffende im weiteren Sinn. Die Inhalte, mit denen sich die Branche beschäftigt, entwerfen meist Geschichten und Szenarien, die menschliche Interaktionen beinhalten. Kreative denken oft entlang der gesamten Handlungskette und haben ein innovatives Mindset. Sie denken human-centric, was unabdingbar bei der Gestaltung von Innovationsprozessen ist. Kreative fragen meist zuallererst nach dem Sinn von Dingen, die zu tun sind. Und Innovationen, egal ob technische oder nicht-technische, müssen Sinn machen für diejenigen, die sie nutzen.«

Was habt ihr Kreativen von der Teilnahme?

Es gibt eine Kommunikationslücke zwischen der Kreativbranche und der traditionellen Wirtschaft. Sie führt dazu, dass gar nicht wahrgenommen wird, wie die Kreativbranche zu Innovationen und Entwicklungen im Tätigkeitsfeld der traditionellen Wirtschaft beitragen kann. Bei diesem Projekt geht es ganz konkret um die Überbrückung dieser Kommunikationslücke.
Wir wollen dem Innovationspotenzial der Kreativwirtschaft eine Stimme geben, die in den traditionellen Unternehmen noch nachhallen wird.
Wir wollen Partner zusammen bringen, die gemeinsam Innovationsprozesse anschieben. Partner, mit denen die entwickelten Prototypen und Use Cases letzten Endes auch in die Welt kommen und euch Geld bringen.
Wir werden mit diesem Projekt eine Community aufbauen, die diesen Prozess ermöglicht und das innovative Potenzial der Kreativbranche freisetzt. Genau für die Realisierung dieser Idee brauchen wir dich!
Es ist ein Prozess, der an vielen Orten der Welt bereits stattfindet. Dort entwickeln sich neben neuen Partnerschaften vor allem auch neue Perspektiven, wie die Akteure ihr Wissen und Können nutzbar machen können.

Im Lauf von drei Monaten wollen wir zusammen anfangen und ausprobieren, statt immer nur darüber zu reden

In Peer Learning Groups sollen die wichtigsten Fragen, die Teilnehmenden beider Gruppen zum Thema Innovation und Inspiration unter den Nägeln brennen, zusammen erarbeitet und kommuniziert werden. Im Laufe von drei Monaten sollen Antworten darauf gefunden werden. Wir fangen einfach mal an, statt immer nur darüber zu reden. Die Ergebnisse und Arbeitsabläufe sollen dokumentiert und innerhalb der Community geteilt werden, um ein florierendes und kreatives Ökosystem aufzubauen.

Ein Raum für Ideen und Zusammenarbeit

Dazu starten wir mit einem Treffen am 25. Juni 2019. Dabei entwickeln wir alle gemeinsam unsere Arbeitsprinzipien, Ziele und den Umgang, den wir miteinander pflegen wollen.
Ihr tretet der Gruppe als Mit-Entwickler*in bei, was elementar für das Gelingen unseres gemeinsamen Projektes ist. Ohne euren Input kann das Experiment nicht gelingen, darum wird der Prozess auch nicht direkt gesteuert.
Die Handlungsmaxime unserer Zusammenarbeit stecken wir nur anhand einiger grundlegender Prinzipien ab:

  • Be Present
    Wir sind ganz dabei und leisten unseren jeweiligen individuellen Beitrag.
  • Start by Starting
    Wir lernen, indem wir ausprobieren, statt nur darüber zu reden.
  • Share!
    Je mehr wir zu diesem Experiment beitragen, desto reicher wird die Erfahrung für alle.
  • Confidentiality
    Wir verpflichten uns zu Vertraulichkeit, bevor wir sensible Informationen innerhalb der Gruppe teilen.
  • Radical Honesty
    Wir nennen die Dinge beim Namen, damit wir uns schnell weiterentwickeln können.

Alle Teilnehmer werden an sich in den beiden ganztägigen Workshops im Juni und im September einbringen. Zusätzlich verpflichtet ihr euch zur Teilnahme an zweistündigen Calls (telefonisch oder als Videokonferenz) alle zwei Wochen zwischen Juni und September.
Am Ende des Prozesses evaluieren wir die Erfahrungen, die wir gemeinsam gemacht haben, und entscheiden, wie es weitergehen soll.
Bei Interesse und Engagement setzen wir die gemeinsame Entwicklung der Community fort. Aber zuerst geht es darum,  im Zeitraum von drei Monaten einen Plan zu schmieden, um dann gemeinsam die nächsten Schritte festzulegen.

Wer organisiert das Cross Innovation Experiment?

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und Dock 11 möchten saarländische Unternehmen und Akteure dabei unterstützen, in neuen Räumen und Formaten Modelle für erfolgreiche Interaktion und Cross-Innovation zu entwickeln.
Dazu gestalten in unserem Auftrag K8 und Ouishare einen Prozess mit dem Ziel, eine Community aufzubauen, die für die Zukunft des Saarlands und der Großregion arbeitet.
Wir sind froh, diese einflussreichen und erfahrenen Partner an unserer Seite zu wissen, die den Prozess begleiten und steuern.

K8 untersucht die Rolle von kollaborativen Designmethoden im Kontext von Prozessen im Bereich der Unternehmensentwicklung. Es greift auf die experimentelle Kultur von Kunst und Gestaltung zurück und beschäftigt sich eingehend mit den Peer-to-Peer-Dynamiken der entstehenden digitalen Gesellschaft.

Ouishare ist ein Think & Do Tank. Das internationale Netzwerk geht den dringlichen Fragen unserer Zeit durch kollaborative Praktiken, geteilte Governance, Dezentralisierung, Selbstmanagement und Smart-City-Ansätze nach. Die Arbeit und Herangehensweise von Ouishare ist vielfältig und verändert sich ständig, frei nach dem Prinzip permanent beta. Durch jahrelanges Experimentieren mit neuen Organisationsmodellen, kollektiven Entscheidungspraktiken, Organisationsinstrumenten  hat Ouishare einen enormen  Erfahrungsschatz aufbauen können. Seit der Gründung von Ouishare hat sich eine Handlungsabsicht immer klarer manifestiert: Sinn in unserer Arbeit zu finden und einen echten Einfluss auf die Gesellschaft zu nehmen.

Die Anmeldung und weitere Informationen findet ihr hier: Einladung Cross Innovation Experiment.