Zur Registrierung | Passwort vergessen?

Neuigkeiten

Ludwig Harig-Stipendium 2021

Ludwig Harig-Stipendium 2021

Um an den 2018 verstorbenen saarländischen Schriftsteller Ludwig Harig zu erinnern, lobt das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes zum dritten mal das mit 10.000 € dotierte »Ludwig Harig-Stipendium« für Nachwuchsautor*innen aus. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2021.

Bewerben können sich Nachwuchsautor*innen aus der Großregion Saar-Lor-Lux-Elsass-Wallonie-Rheinland-Pfalz sowie Autor*innen, die sich thematisch auf die Großregion beziehungsweise das Saarland beziehen. Das Preisgeld ermöglicht die Arbeit in der Großregion. Dabei ist ein Anteil von 3.000 € ist dabei für Publikationszwecke vorgesehen.

Ludwig Harig

Die saarländische Ministerin für Bildung und Kultur vergibt das Stipendium am Todestag Harigs, dem 05. Mai. Der 1927 geborene Ludwig Harig gilt als der bedeutendste Schriftsteller des Saarlandes und einer der wichtigen deutschsprachigen Nachkriegsautoren. Seine Werke, zu denen auch sein wohl bekanntester, autobiographisch inspirierter Roman »Weh dem, der aus der Reihe tanzt« gehört, erfuhren im deutschsprachigen Raum vielfache Würdigungen. 1984 erhielt er beispielsweise die Carl–Zuckmeyer-Medaille und 1994 den Friedrich–Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg.

Bewerbung

Bewerben könnt ihr euch mit entsprechender Beschreibung des literarischen Projekts bis zum 31. Januar 2021. Richtet eure Bewerbung dazu entweder postalisch an das Ministerium für Bildung und Kultur, Referat E6, Stichwort »Ludwig-Harig-Stipendium«, Trierer Straße 33, 66111 Saarbrücken oder via E-Mail an Harig-Stipendium@kultur.saarland.de.

Weitere News rund um die Kreativwirtschaft findet ihr in unserem Magazin!

 

Diesen Beitrag teilen: