Zur Registrierung | Passwort vergessen?

Neuigkeiten

Open Call »Comic Art Europe«

Open Call »Comic Art Europe«

Das Projekt »Comic Art Europe« ruft europäische Comic-Autor*innen auf, einen Comic zum Thema »Visions of tomorrow – what do we do now?« zu gestalten. Es erwarten euch fünf mit jeweils 5.000 € dotierte Stipendien inklusive einem zweiwöchigen Aufenthalt in Spanien, Frankreich, England oder Belgien. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2021.

Das von Creative Europe kofinanzierte Projekt »Comic Art Europe« vereint fünf europäische Organisationen, die verschiedene Elemente der Comic-Branche repräsentieren: eine Hochschuleinrichtung, Festivals und ein Museum. Es hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Comic-Sektor in Europa zu stärken, indem es mit kollaborativen Arbeitsmethoden experimentiert. Das Projekt möchte laut eigener Aussage den Weg für eine europäische Comic-Community bereiten, die in der Lage ist, Zeichner*innen und Organisationen auf europäischer Ebene zu positionieren. Dazu arbeitet »Comic Art Europe« beispielsweise mit Sommercamps, Residenzprogrammen oder Stipendien. Das so entstehende Netzwerk soll die Kapazitäten seiner Mitglieder*innen entwickeln, den Comic-Sektor auf internationalen Messen und Märkten repräsentieren und eine gemeinsame Kultur festigen.

Fünf Stipendien, vier Länder

Mit dem nun gestarteten Open Call startet »Comic Art Europe« einen Projektaufruf für europäische Comic-Autor*innen. Das Thema 2021 lautet »Visions of tomorrow – what do we do now?«. Alle Formate – ob beispielsweise Comics, Shows, Ausstellungen – sind möglich, die einzige Einschränkung ist die Verwendung des Mediums Comic. Eine Jury aus Comicexpert*innen und Verteter*innen der fünf beteiligten Institutionen wählt nach Ende der Einreichfrist fünf Projekte aus. Die Sieger*innen erhalten ein Stipendium im Wert von 5.000 € und einen zweiwöchigen Aufenthalt in einer der vier Partnerstädte des Projekts: Lyon/F, Brüssel/B, Barcelona/S und Kendal/GB. Außerdem erhalten die ausgewählten Projekte die Möglichkeit, sich auf Festivals und Events zu präsentieren. Bewerben könnt ihr euch noch bis zum 31. Januar 2021, alle weiteren Infos zur Teilnahme und über das Projekt findet ihr auf der Homepage von Comic Art Europe.

Comics Made in Saarland

Wie erfolgreich Comics Made in Saarland sein können, könnt ihr euch übrigens in diesem Video-Beitrag von Dock 11 noch einmal ansehen: Mrs. Frollein loves Comicblues. Außerdem haben wir mit dem Gewinner des Karikaturenpreis 2020 in der Kategorie »Bester Newcomer« und HBKSaar-Alumnus Felix Gropper gesprochen. Hier gelangt ihr zum Interview.

Weitere News rund um die Kreativwirtschaft findet ihr in unserem Magazin!

 

Diesen Beitrag teilen: